Evert Fraterman

 
Guten Morgen, hier ist der Evert,

Da in Ansbach und L.A. (Landkreis Ansbach) nun schon jeder so allmählich oft genug gelesen hat, mit wem alles, oh so berühmtem, ich schon gespielt habe, will ich den Leser dieser Zeilen hiermit nicht auch noch konfrontieren, sondern gehe stattdessen lieber darauf ein, was ich an dem Abend, an dem Ansbach 40 Jahre rockt, so treiben werde. Da keine der alten Ansbacher Bands in denen ich spielte, mehr auf die Bühne zu bringen ist (ausser "Ample Tang", aber die feiern ja jedes Jahr zu Weihnachten schon ihr eigenes Revival), werde ich mich auf anderer Art zur Rockgeschichte Ansbachs äussern: 
     Seit ca. 1980 spiele und singe ich zuhause unaufhörlich unzählige Kassetten, Bänder und ZehDeehs mit Songs, Ideen und Experimenten voll.....
     Manche von denjenigen, die mit mir die Zeit genossen, haben mich immer wieder ermuntert daran weiter zu arbeiten und davon auch mal etwas zu veröffentlichen. Da dieses Material aber über einen Zeitraum von fast 30 Jahren entstanden ist, machen es die stilistischen und klanglichen Unterschiede nach meiner Meinung fast unmöglich, damit die in sich geschlossene Aussage einer "normalen" MusikCD  zu erzielen.
     Die Texte der Songs haben oftmals ganz direkt mit meinem Leben zu tun und deswegen kam ich Ende 2005 auf die Idee, persönliche Gedanken und Erlebnisse niederzuschreiben und dies zusammen mit einem Teil dieser Tonaufnahmen in einem Buch unterzubringen. Dem mit Fotos und Erinnerungen, wie z.B. Notizzettel, alte Plakate und Noten bebildertem Buch, sind 2 CD´s beigefügt, auf dem diese Musikstücke, Fragmente, Demos und Entwürfe als auch dokumentarisches gedachtes Material eingebrannt sind.
    In dem Buchtext wird mein ziemlich turbulentes Leben von 1950 bis ca. 1990 beschrieben. Ein fortgerissen werden aus meinem Geburtsland mit einer anschließenden Odyssee von Arnhem über Düsseldorf nach München und das Hinfinden zur geliebten Musik mit weitreisenden Folgen; dies alles durchwürgt mit privat ähnlich schwebenden bis ziemlich verfahrenen Verfahren, bis hin zu einem Ankommen in einem endlich mal sesshaften Leben in meinem wohl offensichtlich finalen Wohnort Ansbach....
      und !
in einem Zuhause von Bands mit wunderbarsten Musikern mit denen mir vergönnt ist nun allmählich schon über Jahrzehnte spielen zu können.
     Da ich in diesem Jahr mein 40-jähriges Bühnenjubiläum habe, hatte ich ein Fest für und ein Konzert mit zahlreichen Musikern mit denen ich in diesen 4 Jahrzehnten Bühne und Gage teilen durfte, geplant und wollte hierbei dieses Buch vorzustellen. Da nun zeitgleich Thomas Fitzthum die Idee hatte ein Festival mit dem Thema 40 Jahre Rock in Ansbach zu veranstalten, habe ich mich entschlossen mein Konzert/Fest auf den Herbst 2008 zu verlegen. Ich werde dort dann mit drei Bands auftreten in denen ich aktuell spiele (mit "Rudi Madsius und Freunde" , "Revolver" und "the fratermen"). Da die Schreibarbeit am Buch aber schon so gut wie vollendet ist - momentan arbeite ich mit Hochdruck an der Fertigstellung der bildnerischen und graphischen Gestaltung sowie der Musik - werde ich bei dem, nun von den Kulturvereinen Specktrumm und Kammerspiele organisierten "40 Jahre Rock in Ansbach" ein paar Abschitte vorlesen, die sich mit der Ansbacher Musikzene der Sechziger und Siebziger beschäftigen. 
     Und dann freue ich mich riesig darauf an diesem Abend mit Egon und Jürgen Schneider ein paar Stücke zu spielen.

also, vielleicht sieht (und hört) man sich....  nen herzlichen Fratergruss.